Vorlage für den Europäischen Kongress der IPPNW: Atomwaffen & Atomenergie in einer instabilen Welt

Berlin, 7.-9. Mai 2004
Hartwig Berger (Berlin):

Kein neues Tschernobyl des Terrors

Wie gehen wir mit dem Risiko einer Kernschmelze durch gezielten Angriff um?

Ein Menetekel der Atomwirtschaft ist die nie auszuschließende Möglichkeit einer nicht beherrschbaren Kernschmelze, die zur Freisetzung riesiger Mengen von radioaktiven Substanzen an die Umwelt führt. Dass ein SuperGAU tatsächlich eintreten kann, hat die Tschernobyl-Katastrophe von 1986 bestätigt; dieses schwerwiegende Ereignis führte jedoch nur in wenigen Ausnahmefällen – wie in Italien – zu einem wirklichen Kurswechsel in der Atompolitik. In Deutschland erinnern wir uns an die schnellen Halbwertzeiten des SPD-Parteitagsbeschluss von 1987, die Atomkraftnutzung binnen 10 Jahren zu beenden, wie an die damalige Forderung der Grünen nach einem vollständigen Sofortausstieg aus dieser Technologie.

weiterlesen…

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld